Hyaluronsäure Kapseln Nebenwirkungen

 Nebenwirkungen von Hyaluronsäure

Die Hyaluronsäure-Behandlung gilt als weit gehend ungefährlich und unkritisch, egal ob diese als Injektion per Spritze, Kapseln, Tablette, Creme oder Serum erfolgt. Auch wenn im Namen "Säure" enthalten ist, gibt es keine gefährlichen Nebenwirkungen. Diese schwache, organische Carbonsäure ist für die Haut in keinster Weise schädlich.
Dies könnte auch der Hauptgrund sein, weshalb Hyaluronsäure sehr beliebt ist. Im Bereich Antiaging hat Hyaluronsäure im Gegensatz zu Botox viele Vorteile und weniger unerwünschte Nebenwirkungen.
In Ausnahmefällen können Hautreaktionen oder Infektionen durch die Injektion auftreten. Bei einer aktivierten Arthrose, in deren Verlauf sich das Gelenk entzündet, sollte zuerst die Entzündung behandelt werden, bevor Sie die Hyaluronsäure zum Aufbau des Genorbels verwenden.  
Da es sich um einen körpereigenen Stoff handelt, ist sonst nichts weiter zu befürchten. Problematisch kann nur das zur Herstellung verwendete Material sein, weil wegen der starken Nachfrage oft natürlichen Quellen (wie Hahnenkamm) zur Gewinnung verwendet werden. Allergische Reaktionen können bei aus Hahnenkamm gewonnenem Hyaluron enstehen, wenn eine Vogelprotein Allergie vorliegt und das HA durch Tiereiweiße verunreinigt ist. Von Bakterien hergestellte hochreine HA (Fermentation) besitzt dieses Risiko dagegen nicht.

Unerwünschte Nebenwirkungen von Hyaluronsäure Behandlung per Injektion Spritze

Beim Unterspritzen von Falten können Haut-Rötungen und Schwellungen entstehen. Je nach verabreichter Injektion treten bei Hyaluronsäure Nebenwirkungen wie kleinere Blutergüsse an der Einstichstelle auf. Dies kann jedoch auch bei Blutabnahme auftreten. Man kann davon ausgehen, dass der Fülleffekt (jedoch bei Faltenunterspritzung gewünscht) in der Regel 6 bis 12 Monate anhält, bevor eine Auffrischung nötig wird.

 Hyaluronsäure Kapseln Nebenwirkungen

Die von Spritzen und Injektion spezifisch auftretenden Nebenwirkungen sind bei Hyaluronsäure Kapseln natürlich nicht vorhanden. Daher haben Kapseln im Gegensatz zu Spritzen einen entsprechenden Vorteil. Die orale Aufnahme von Hyaluron wirkt sich dadurch auch positiv auf den kompletten Körper aus und nicht nur auf einzelne Gelenke (die direkt angespritzt) werden. Dadurch entfalten die Hyaluron Kapseln die kompletten positiven Eigenschaften im ganzen Körper
...
Medikamente: Füllstoff für verschlissene Gelenke - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/gelenkschmerzen/therapie/medikamente/hyaluronsaeure_aid_8160.html

Zu den Nebenwirkungen: Trotz des gefährlich klingenden Titels "Säure" ist Hyaluronsäure nur eine relativ , die für die ebenfalls leicht saure Haut nicht schädlich ist. Sie wird vom Körper selbst produziert und an Orten eingesetzt an denen Wasser benötgt wird (Z.B. im Glaskörper des Auges oder in Gelenken).

Kritik besteht wie bei allen Anti Aging Produkten auch bei HA. Denn Hyaluronsäure wird nur in den oberen Hautschichten aufgenommen und bindet dort das Wasser. Das Volumen steigt an, die Haut wird straffer und dadurch werden die Falten reduziert. Die zusätzliche Aufnahme verjüngert Ihre Haut nicht wirklich und steigert auch nicht die Wasseraufnahme. Der Anti Againg Effekt hät ca. 1 Jahr und muss dann wieder wiederholt werden. Eine wirkliche Verjüngerung der gealterten Haut gibt es nicht, die Falten werden durch die Wassereinlagerungen verdeckt.

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe das Gefühl der Gewichtzunahme...so ca 1-2 KG. ....kann das sein?

    AntwortenLöschen